AHA020 - Wie funktioniert ein U-Boot?

Auf Tauchfahrt durch die Geschichte der Unterseeboote.

Marco erzählt euch in dieser Episode alles, was ihr schon immer über U-Boote wissen wolltet, aber bisher nicht zu fragen wagtet. Wir wünschen euch wie immer viel Vergnügen!

Informationen, Links & Notizen:

U-Boot (de.wikipedia.org) – U-Boot-Krieg (de.wikipedia.org) – Fahrendes Tauchboot (de.wikipedia.org)Rotterdammer Schiff (de.wikipedia.rog)Turtle (de.wikipedia.org) – H. L. Hunley (de.wikipedia.org)Le Plongeur (de.wikipedia.org)Resurgam (de.wikipedia.org)Sub Marine Explorer (de.wikipedia.org) –  Nordenfelt I (de.wikipedia.org) –  Gymnote (de.wikipedia.de) –  John Philip Holland (de.wikipedia.org) – USS Nautilus (de.wikipedia.org) – Gotland-Klasse (de.wikipedia.org)Unterseeboote und Tiefseefahrzeuge von Jeffrey Tall (ISBN 3-7043-9016-X)Wie taucht das U-Boot auf und ab? | Willi wills wissen (youtube.com) – U-32, das beste U-Boot der deutschen Bundesmarine (youtube.com) – Planet Wissen – Die Geschichte der U-Boote (youtube.com)

Drebbels erstes Unterseeboot. 17. Jahrhundert - Lithographie von G. W. Tweedale

Drebbels erstes Unterseeboot. 17. Jahrhundert – Lithographie von G. W. Tweedale

avatar
Joram
Frage
avatar
Marco
Antwort

3 Gedanken an “AHA020 - Wie funktioniert ein U-Boot?

  1. Nelson

    Habt ihr das wirklich ernst gemeint? Die französische Revolution war 1789 und nicht im 15. JH. Sorry, aber das sollte doch wirklich Allgemeinbildung sein.

    Antworten
    1. Marco Autor des Beitrags

      Danke für deine Korrektur! Ich gestehe so meine Schwierigkeiten bei der zeitlichen Einordnung geschichtlicher Ereignisse zu haben (ja, auch bei der franz. Revolution) :-/

      Liebe Grüße

      Marco

      Antworten
  2. Reinhard

    Zum Sub Marine Explorer: Zuletzt hatten die Besitzer wohl versucht, damit Perlen zu ertauchen. Hauptsächlich scheiterten sie an der Taucherkrankheit, da das Boot ja über keine Druckkammer verfügte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.